2011 Div. I Ravensburg (BRD)

Die 13. Eishockeyweltmeisterschaft der Frauen fand vom 16 - 25. April 2011 in Zürich und Winterthur (SUI) statt. Es nahmen insgesamt 8 Fraueneishockeymannschaften teil.

Weltmeister wurde Team USA. Silber ging an Team Kanada, Bronze an Finnland. Absteiger in die Division I war das Team aus Kasachstan.


Die Eishockeyweltmeisterschaft Division I der Frauen fand vom 11. bis zum 17. April 2011 in Ravensburg (BRD) statt.

Es sollten insgesamt 6 Fraueneishockeymannschaften teilnehmen. Aufgrund des Töhoku-Erdbebens und dessen Folgen, sagte die Nationalmannschaft aus Japan kurzfristig ab, so dass die Eishockeyweltmeisterschaft der Division I mit 5 Fraueneishockeymannschaften ausgespielt wurde.

Die fünf Teams der Division I spielen im Modus jeder-gegen-jeden den Aufsteiger und den Absteiger aus.

Der Sieger des Turniers steigt in die A-WM auf und die 6. Platzierte Mannschaft steigt in die Division II ab.

Das Heimteam Deutschland gewann das Turnier und sicherte sich somit die Goldmedaille und den Aufstieg in die A-WM. Zweiter wurde das Team aus Norwegen und Dritter das Team aus Lettland.

Absteiger in die Division II war das Team aus China.



 

Gruppe
 
Deutschland Österreich
Lettland China
Norwegen Japan

 


Spiele der Deutschen Frauen Eishockey Nationalmannschaft 2011

 

11.04.2011 Gruppe Österreich Deutschland
Tore: 0:1 Bittner 38., 0:2 Lanzl 45.,
0:3 Evers 56., 0:4 Seiler 56.
0:4 (0:0, 0:1, 0:3)
13.04.2011 Gruppe Deutschland
Tore: 1:0 Busch 7., 2:1 Götz 31.
Lettland 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)
16.04.2011 Gruppe China Deutschland
Tore: 0:1 Zorn 37., 0:2 Bittner 46.,
0:3 Bittner 57.
0:3 (0:0, 0:1, 0:2)
17.04.2011 Gruppe Deutschland
Tore: 1:0 Delarbre 41., 2:1 Bittner 51.,
3:1 Kratzer 59.
Norwegen 3:1 (0:0, 0:0, 3:1)

 

Abschlusstabelle

PlMannschaftSpSOTNToreDiffPkt.
1 Deutschland 4 4 0 0 12:2 +10 12
2 Norwegen 4 3 0 1 13:7 +6 9
3 Lettland 4 1 0 3 5:7 -2 3
4 Österreich 4 1 0 3 6:12 -6 3
5 China 4 1 0 3 8:16 -8 3
6 Japan 0 0 0 0 0:0 +0 0

 



Kader Deutsche Frauen Eishockey Nationalmannschaft 2011

Pos. Nr. Name
T 20 Viona Harrer
T 25 Ivonne Schröder
D 3 Sophie Kratzer
D 4 Jessica Hammerl
D 5 Manuela Anwander
D 11 Britta Schröder
D 14 Jacquelina Janzen
D 18 Susanne Fellner
F 6 Bettina Evers
F 7 Nina Kamenik
F 8 Julia Zorn
F 10 Franziska Busch
F 12 Susann Götz
F 15 Andrea Lanzl
F 16 Marie Delarbre
F 17 Sara Seiler
F 19 Tanja Eisenschmid
F 21 Ronja Richter
F 23 Monika Bittner
F 24 Sarah Weyand


Trainerstab: Peter Kathan (Coach), Benjamin Hinterstocker (Assistant Coach), Nina Ziegenhals (Team Leader), Meinhard Balensiefen (Doctor), Norbert Grundmann (Physiotherapist), Josef Kotz (Equipment Manager)
Kapitänin: Maritta Becker


 

Spielszene aus dem Spiel Österreich gegen Deuschland. Deutschland gewann 4-0.

 


 

 

 

 Eishockey in Deutschland

Deutscher Eishockey Bund
(ab 1963 - bis 1962 DEV)

DEB Logo

IIHF Mitglied seit 11.09.1909

1. EM-Teilnahme: 1910
1. WM-Teilnahme: 1930
1. Olympischen Spiele: 1928

Medailliengewinne
EM: 2x Gold, 4x Silber, 7x Bronze
WM: 2x Silber, 2x Bronze
Olympia: 2x Bronze

Rekordnationalspieler
Bundestrainer: Marco Sturm

coming soon

Weltmeisterschaft 2017
in Deutschland/Frankeich

 

05.05.2017

Deutschland vs. USA
06.05.2017

Deutschland vs. Schweden
08.05.2017

Deutschland vs. Russland
10.05.2017

Deutschland vs. Slowakei
12.05.2017

Deutschland vs. Dänemark
13.05.2017

Deutschland vs. Italien
16.05.2017

Deutschland vs. Lettland

 

Mehr Infos hier...

Gameworntrikots

Gäste online

Aktuell sind 24 Gäste online