1999 B WM Odense/Rodovre (DEN)

Die 63. IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft fand in Oslo, Hamar und Lillehammer (NOR) vom 1. - 16. Mai 1999 statt. Es nahmen insgesamt 16 Mannschaften daran teil.
Weltmeister wurde das Team aus der Tschechei. Silber ging an das Team aus Finnland und Bronze an das Team aus Schweden. Aufgrund den Ergebnissen der Auf- und Abstiegsgruppen für die B-WM gab es keine Absteiger.

 

Die IIHF-Eishockey-B-Weltmeisterschaft fand in Odense und Rodovre (DEN) vom 8. - 17. April 1999 statt. Es nahmen insgesamt 8 Mannschaften daran teil.

 

Die acht Mannschaften der B-Weltmeisterschaft spielten im Modus jeder-gegen-jeden die Platzierungen aus. Die erst- bis drittplatzierten Mannschaften nahmen an der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2000 teil. Die letztplatzierte Mannschaft stieg in die C-WM ab.

 

Dänemark gewann die B-Weltmeisterschaft und nahm mit dem zweitplatzierten Team aus Großbritannien und dem drittplatzierten Team aus Kasachstan an der Qualifikation zur A-WM teil. Aufgrund den Ergebnissen bei dem Qualifikationsturnier stieg keine Mannschaft in die A-WM auf. Das Team aus Ungarn stieg in die C-WM ab.

 



 

IIHF B WM
 
Deutschland Kasachstan
Dänemark Polen
Estland Slowenien
Großbritannien Ungarn



Spiele der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1999

08.04.1999 Deutschland Ungarn 5:2 (1:1, 3:0, 1:1)
09.04.1999 Deutschland Polen 3:1 (0:1, 3:0, 0:0)
11.04.1999 Deutschland Großbritannien 3:2 (1:2, 1:0, 1:0)
12.04.1999 Dänemark Deutschland 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)
14.04.1999 Deutschland Estland 4:1 (2:0, 0:1, 2:0)
15.04.1999 Deutschland Slowenien 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
17.04.1999 Kasachstan Deutschland 5:1 (2:1, 2:0, 1:0)

 

Abschlusstabelle B-Weltmeisterschaft

PlMannschaftSpSUNToreDiffPkt.
1 Dänemark 7 6 1 0 30:12 +18 13:1
2 Großbritannien 7 5 1 1 24:16 +8 11:3
3 Kasachstan 7 5 0 2 25:11 +14 10:4
4 Deutschland 7 5 0 2 19:17 +2 10:4
5 Slowenien 7 2 1 4 14:17 -3 5:9
6 Estland 7 2 1 4 17:25 -8 5:9
7 Polen 7 1 0 6 15:23 -8 2:12
8 Ungarn 7 0 0 7 10:33 -23 0:14

 

Torschützen der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1999

Jürgen Rumrich 3 T., Daniel Kunce 2 T., Alexander Serikov 2 T., Craig Streu 2 T., Timo Boos 2 T., Josef Lehner 1 T., Mark Mackay 1 T., Jan Benda 1 T., Martin Reichel 1 T., Rainer Zerwesz 1 T., Daniel Kreutzer 1 T., Klaus Kathan 1 T., Nikolaus Mondt 1 T.

 



 

Kader Deutsche Eishockey Nationalmannschaft 1999

Pos. Nr. Name
T   Klaus Merk
T   Robert Müller
T   Udo Döhler
D   Daniel Kunce
D   Jörg Mayr
D   Josef Lehner
D   Frank Hohenadl
D   Andreas Renz
D   Mirko Lüdemann
D   Jochen Molling
F   Jürgen Rumrich
F   Mark Mackay
F   Jan Benda
F   Alexander Serikov
F   Craig Streu
F   Timo Boos
F   Martin Reichel
F   Rainer Zerwesz
F   Daniel Kreutzer
F   Terrance Campbell
F   Klaus Kathan
F   Nikolaus Mondt
F   Sven Felski


Trainerstab: Hans Zach (Coach),
Captain: Jürgen Rumrich


 

 

 

 Eishockey in Deutschland

Deutscher Eishockey Bund
(ab 1963 - bis 1962 DEV)

DEB Logo

IIHF Mitglied seit 11.09.1909

1. EM-Teilnahme: 1910
1. WM-Teilnahme: 1930
1. Olympischen Spiele: 1928

Medailliengewinne
EM: 2x Gold, 4x Silber, 7x Bronze
WM: 2x Silber, 2x Bronze
Olympia: 2x Bronze

Rekordnationalspieler
Bundestrainer: Marco Sturm

coming soon

Frauen WM 2017 
in Plymouth USA

 


31.03.2017
Deutschland vs. Schweden
01.04.2017
Deutschland vs. Tschechei
03.04.2017
Deutschland vs. Schweiz
04.04.2017
Viertelfinale
06.04.2017
Halbfinale
07.04.2017
Finale

 

Mehr Infos hier...

 

Weltmeisterschaft 2017
in Deutschland/Frankeich

 

05.05.2017

Deutschland vs. USA
06.05.2017

Deutschland vs. Schweden
08.05.2017

Deutschland vs. Russland
10.05.2017

Deutschland vs. Slowakei
12.05.2017

Deutschland vs. Dänemark
13.05.2017

Deutschland vs. Italien
16.05.2017

Deutschland vs. Lettland

 

Mehr Infos hier...

Gameworntrikots

Gäste online

Aktuell sind 33 Gäste online