1929 EM Budapest (HUN)

Die 14. Eishockey Europameisterschaft wurde 1929 in Budapest (HUN) vom 28. Januar - 3. Februar 1929 ausgetragen.

Es nahmen insgesamt 8 Mannschaften daran teil. Es waren die Teams aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Belgien, Polen, Ungarn und der Tschechoslowakei. Das Team aus Finnland war für die Europameisterschaft gemeldet, verzichteten jedoch auf die Teilnahme.

Es wurde in drei Dreier-Gruppen im Modus jeder-gegen-jeden die Teilnehmer für das K.O. System ausgespielt. Die drei zweitplatzierten Mannschaften spielten in einer Hoffnungsrunde den letzen Teilnehmer für das K.O. System aus. Die drittplatzierten Mannschaften wurden entsprechen ihren Ergebnissen in das Platzierungsergebnis aufgenommen. Die Spielzeit betrug 3 x 15 Minuten. 

Das Team aus der Tschechoslowakei wurde Europameister. Silber ging an das Team aus Polen und Bronze sicherte sich das Team aus Österreich. Deutschland belegte den 8. Platz.

 



Gruppe A Gruppe B Gruppe C
Polen Deutschland Belgien
Schweiz Österreich Italien
Finnland (verzichtet) Tschechoslowakei Ungarn


Spiele der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1929

 

28.01.1929 Österreich Deutschland

1:0 (0:0, 1:0, 0:0)
29.01.1929 Tschechoslowakei Deutschland
Tore: 1:1 Jaenecke
2:1 (1:0, 0:0, 1:1)

Abschlusstabelle Gruppe B

PlMannschaftSpSUNToreDiffPkt.
1 Tschechoslowakei 2 2 0 0 5:2 +3 4:0
2 Österreich 2 1 0 1 2:3 -1 2:2
3 Deutschland 2 0 0 2 1:3 -2 0:4

 



Kader Deutsche Eishockey Nationalmannschaft 1929

Pos. Name
T Matthias Leis
T Walter Leinweber
D Walter Sachs
D Franz Kreisel
D Hans Schmid
F Rudi Ball
F Erich Römer
F Martin Schröttle
F Gustav Jaenecke
F Fritz Rammelmayr
F Alex Gruber


Head-Coach: Erich Römer (Spielertrainer)
Captian: Erich Römer


 

 Eishockey in Deutschland

Deutscher Eishockey Bund
(ab 1963 - bis 1962 DEV)

DEB Logo

IIHF Mitglied seit 11.09.1909

1. EM-Teilnahme: 1910
1. WM-Teilnahme: 1930
1. Olympischen Spiele: 1928

Medailliengewinne
EM: 2x Gold, 4x Silber, 7x Bronze
WM: 2x Silber, 2x Bronze
Olympia: 2x Bronze

Rekordnationalspieler
Bundestrainer: Marco Sturm

Gäste online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online