1912 EM Prag in Böhmen (CZE)

Die 3. Eishockey Europameisterschaft wurde 1912 in Prag in Böhmen (CZE) vom 2. - 4. Februar 1912 ausgetragen.

Es nahmen insgesamt 3 Mannschaften daran teil. Die Teilnehmer waren Deutschland, Österreich und der Europameister 1911 Böhmen (CZE).

Es wurde im Modus jeder-gegen-jeden die Schlussplatzierungen ausgespielt. Die Spielzeit betrug 2 x 20 Minuten. 

Das Team aus Böhmen (CZE) wurde Europameister. Silber ging an Deutschland und Bronze sicherte sich das Team aus Österreich.

Nachdem Österreich am 14.01.1912 den Antrag zur Aufnahme in den Welteishockeyverband IIHF beantragt hatte und die Aufnahme erst am 18.03.1912 offiziell statt gefunden hatte, war während der Eishockeyeuropameisterschaf das Team aus Österreich nicht spielberechtigt, so dass bei der Jahreshauptversammlung am 22. und 23.03.1912 die Eishockeyeuropameisterschaft nachträglich annuliert wurde.

 




Spiele der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1912

 

03.02.1912 Deutschland
Tore: 1:0 Glimm 10., 2:0 Lange 11.,
3:1 Glimm 36., 4:1 Lange 39.
Österreich 4:1 (2:0, 2:1)
04.02.1912 Deutschland
Tore: 1:1 Martin 19., 2:1 Lange 32.
Böhmen (CZE) 2:2 (1:1, 1:1)

Abschlusstabelle

PlMannschaftSpSUNToreDiffPkt.
1 Böhmen (CZE 2 1 1 0 7:2 +5 3:1
2 Deutschland 2 1 1 0 6:3 +3 3:1
3 Österreich 2 0 0 2 1:9 -8 0:4




Kader Deutsche Eishockey Nationalmannschaft 1912


 

Pos. Name
T Mayer
T Hohndorf
D Werner Glimm
D Alfred Steinke
D S. Kutscher
D Franz Lange
F Martin
F Erik Wahrmuth
F W. Präger
F Emil Jacob


Head-Coach: Alfred Steinke (Spielertrainer)
Captian: Alfred Steinke


 

 Eishockey in Deutschland

Deutscher Eishockey Bund
(ab 1963 - bis 1962 DEV)

DEB Logo

IIHF Mitglied seit 11.09.1909

1. EM-Teilnahme: 1910
1. WM-Teilnahme: 1930
1. Olympischen Spiele: 1928

Medailliengewinne
EM: 2x Gold, 4x Silber, 7x Bronze
WM: 2x Silber, 2x Bronze
Olympia: 2x Bronze

Rekordnationalspieler
Bundestrainer: Marco Sturm

Gäste online

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online