1911 EM Berlin (GER)

Die 2. Eishockey Europameisterschaft wurde 1911 in Berlin (GER) vom 15. - 17. Februar 1911 ausgetragen.

Es nahmen insgesamt 4 Mannschaften daran teil. Der Europameister 1910 Großbritannien wurde durch die Mannschaft aus Böhmen (CZE) ersetzt.

Es wurde im Modus jeder-gegen-jeden die Schlussplatzierungen ausgespielt. Die Spielzeit betrug 2 x 20 Minuten. 

Das Team aus Böhmen (CZE) wurde Europameister. Silber ging an Deutschland und Bronze sicherte sich das Team aus Belgien.

 




Spiele der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1911

 

15.02.1911 Deutschland Belgien 6:0
16.02.1911 Deutschland Böhmen (CZE) 1:4
17.02.1911 Deutschland Schweiz 10:0

Abschlusstabelle

PlMannschaftSpSUNToreDiffPkt.
1 Böhmen (CZE) 3 3 0 0 20:1 +19 6:0
2 Deutschland 3 2 0 1 17:4 +13 4:2
3 Belgien 3 1 0 2 5:13 -8 2:4
4 Schweiz 3 0 0 3 4:28 -24 0:6


Torschützen der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1911

Bruno Grauel 4 T., Dr. Charles Hartley 3 T., Franz Lange 3 T., W. Kutscher 2 T., Werner Glimm 1 T., C. Kolliner 1 T.

 



Kader Deutsche Eishockey Nationalmannschaft 1911


Pos. Name
T Willi Bliesener
D Bruno Grauel
D Werner Glimm
D Erich Warmuth
F Dr. Charles Hartley
F Franz Lange
F W. Kutscher
F C. Kolliner
F Hans Jakemann
F W. Präger


Head-Coach: Alfred Steinke
Captian: Bruno Grauel


 

 Eishockey in Deutschland

Deutscher Eishockey Bund
(ab 1963 - bis 1962 DEV)

DEB Logo

IIHF Mitglied seit 11.09.1909

1. EM-Teilnahme: 1910
1. WM-Teilnahme: 1930
1. Olympischen Spiele: 1928

Medailliengewinne
EM: 2x Gold, 4x Silber, 7x Bronze
WM: 2x Silber, 2x Bronze
Olympia: 2x Bronze

Rekordnationalspieler
Bundestrainer: Marco Sturm

Gäste online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online